Ciao trockene, spröde und rissige Lippen!

Besonders jetzt in der immer kälter werdenden Jahreszeit habe ich vermehrt mit trockenen und spröden Lippen zu kämpfen. Sie sind wesentlich empfindlicher- zumal Lippenhaut bis zu sieben Mal dünner ist- als die restliche Haut. Der ständige Wechsel von kalter Luft und Wind im Freien bzw. trockener Heizungsluft in der Wohnung lässt meine Haut schnell aus der Balance geraten. Aber auch das ständige Masken tragen macht weder mich, noch meine Lippen so richtig glücklich.

Hauptgrund der mitunter trockenen und rissigen Lippen ist nämlich das Fehlen von Fett und Feuchtigkeit. Unsere Lippen besitzen nämlich keine Schweiß- und fast keine Talgdrüsen und können daher nicht wie der Rest der Haut einen natürlichen Schutzmantel bilden, der sie z. B. vor Kälte, Sonneneinstrahlung oder Wind schützt. Ein absolutes No-Go ist deshalb das Benetzen der Lippen mit Spucke, da es die Haut noch schneller austrocknet und das mitunter unangenehme Spannungsgefühle nach sich zieht. An den Hautschüppchen womöglich ziehen, kauen oder reiben ist auch keine gute Idee denn das kann dann erst richtig schmerzhaft werden. Besonders schlimm wird es, wenn die Lippen dann aufplatzen und blutig werden.

Damit eure Lippen nun im Herbst und Winter immer top gepflegt und zart bleiben, habe ich ein paar Tipps wie ihr eure Lippen optimal auf die erschwerten Bedingungen vorbereiten könnt. Es gibt hierzu eine Vielzahl an Produkten mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen. Am besten beginnt man mit der Lippenpflege gleich zu Beginn der Herbstzeit, dann kommt es erst gar nicht zu trockenen und rissigen Lippen.

Gerade in der kalten Jahreszeit schmecken wärmende Kräutertees, Punsch oder auch Ingwerwasser am besten. Bereits zwei Liter (Tee, Saftschorle, Wasser) am Tag helfen dabei, unseren Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Die Haut wird besser durchblutet und mit mehr Sauerstoff versorgt. Alkohol sollte man jedoch meiden, da er dem Körper wieder das Wasser entzieht.

Auf ausreichend Vitamine bzw. Eisen sollte man auch achten. Denn ein Mangel kann auch zu rauen Lippen und rissigen Mundwinkeln führen. Vitamin B2 ist zum Beispiel in Avocado, Nüssen, Vollkornprodukten, Milchprodukten und Brokkoli enthalten. Größere Mengen an natürlichem Eisen finden sich neben Fleisch vor allem in Getreiden und Hülsenfrüchten. Eisen sollte man wegen der verbesserten Aufnahme am besten mit Vitamin C (z.B: Orangensaft) zu sich nehmen.

So wie unsere Haut, sollten auch die Lippen in regelmäßigen Abständen sanft von abgestorbenen Hautschüppchen befreit werden. Und gerade bei trockenen und spröden Lippen sollte ein Lippenpeeling 1-2 x wöchentlich verwendet werden. Dazu eignen sich die Lippenpeelings/Scrubs die ich auf Douglas gefunden habe einfach perfekt. Ihr findet dort allerlei verschiedene Varianten in ganz unterschiedlichen Farben und Geschmacksrichtungen. Ob ihr ein selbstangerührtes Lippenpeeling, eines in Stiftform oder aus der Dose bevorzugt ist selbstverständlich reine Geschmackssache. Ich bevorzuge allerdings ein gekauftes, denn diese enthalten gleichzeitige Pflege und ich habe keine Arbeit damit.

Die Anwendung ist jedenfalls immer die gleiche: Das Lip Scrub bzw. Peeling (meist auf Zuckerbasis) wird einfach mit den Fingern auf die sauberen Lippen aufgetragen und in leicht kreisenden Bewegungen am besten mit einer weichen Zahnbürste einmassiert. Gegebenenfalls übrigbleibende Peeling-Rückstände könnt ihr einfach mit einem Tuch entfernen. Das Peeling befreit die Lippen sanft von trockenen Hautschüppchen, fördert die Durchblutung und pflegt nachhaltig. 

Relativ neu und noch nicht so verbreitet sind sogenannte Lippenmasken in Form von Cremes, Balm oder auch Patches wie man es am ehesten von den Augen-Patches kennt. Die Lippenmaske wird einfach nach dem Peeling auf die Lippen aufgetragen bzw. gelegt. Zurück bleiben glatte, geschmeidige und mit genügend Feuchtigkeit versorgte Lippen. 

Im Anschluss kann dann die Pflege aufgetragen werden, die von den Lippen nun wirklich perfekt aufgenommen werden kann. Achte allerdings darauf, dass diese deine Lippen nicht versiegeln.

Bei der Wahl der Pflegeprodukte solltet ihr generell darauf achten, dass diese frei von Konservierungsmittel, Emulgatoren, Mineralölen und künstlichen Düften sind. Lippenpflege ist kein Lebensmittel! In Lippenpflegeprodukten sind Mineralölbestandteile nämlich besonders bedenklich, weil man nach dem Auftragen versehentlich immer einen kleinen Teil des Pflegeprodukts beim Ablecken der Lippen mit verschluckt-mitunter macht das insgesamt bis zu 20g an Produkt was unglaublichen vier Pflegestiften im Jahr entspricht -die man unbemerkt mitisst. Diese reichern sich dann in den Organen an und sind teilweise sogar krebserregend. Umso wichtiger, dass die Pflegeprodukte frei von schädlichen Stoffen sind-auf der Zutatenliste der Verpackung stehen diese Stoffe nämlich nicht. Enthalten sind sie jedoch häufig in erdölbasierten Inhaltsstoffen und Paraffin. Sie sollten daher am besten pflanzlich und reich an wertvollen Ölen sein, um die Geschmeidigkeit der Lippen zu unterstützen und zu erhalten. Nur solche Produkte führen der Haut die nötige Feuchtigkeit zu und sorgen für zusätzlichen Schutz. 

Ich persönlich habe wirklich sehr gute Erfahrungen mit der kleinen und bunten Lippenpflege aus dem Ei gemacht. Die kleinen Pflegekugeln von eos kenne und benutze ich schon eine gefühlte Ewigkeit. Vor einigen Jahren musste ich sie mir immer noch aus den USA mitbringen lassen. Das hat sich Gottseidank geändert. Seit Ende 2014 kann ich die kleinen Pflegewunder aus dem Ei bei Douglas shoppen. Mir gefällt vor allem das handliche Format, die süße Optik und die abwechslungsreichen Aromen bzw. Sondereditionen. Die Rezeptur des Lippenbalms ist jedenfalls zu 100 Prozent natürlich -95% sind sogar als „organic“ zertifiziert. Angereichert sind die Lip Balms mit verschiedenen Fruchtextrakten und ganz nebenbei duften sie alle einfach nur wunderbar.

Selbstverständlich sind die bunten Kugeln vegan, tierversuchsfrei und ohne Parabene, Mineralöle sowie Vaseline hergestellt. Sie enthalten einen erhöhten Anteil an Bio-Sheabutter und Bio-Ölen wie Sonnenblumenöl und Kokosöl. Diese spenden meinen Lippen über den ganzen Tag hinweg Feuchtigkeit. Dadurch bleiben sie samtig und weich. 

Die Bällchen lassen sich mittels eines Drehverschlusses öffnen und haben eine softe fast gummiartige Haptik. Durch einen gerade geformten Boden können sie sogar stehen, ohne dass sie davon kullern. Jedes Ei besteht aus zwei Hälften: einem Unterteil, in welchem sich die Lippenpflege befindet und dem dazugehörigen Deckel, mit der eos-Prägung.

Alle eos Kugeln duften dezent und lassen sich gut auf meinen Lippen verteilen, ohne zu kleben oder zu beschweren und hinterlassen ein angenehm seidiges und weiches Gefühl. Aufgesprungene, trockene Lippen werden beruhigt und fühlen sich bereits nach dem ersten Auftragen weicher und gepflegter an. Das Pflegegefühl hält über mehrere Stunden an.

Ich finde der Hersteller hat mit seinem außergewöhnlichen Design und den abwechslungsreichen Düften bewiesen, dass Lippenbalsam zu einem wahren Erlebnis werden kann. Regelmäßig erfindet die Marke den Balsam neu, ob mit schimmerndem Effekt, einem Hauch von Farbe oder einem frischen Duft.  Und wer lieber auf Lippenpflegestifte zurückgreift der ist mit den „Smooth Stick Lip Balms“ von eos ebenso gut bedient.

Mit Peeling, Massage, Maske und anschließender Pflege die ihr allesamt bei Douglas finden könnt, steht samtweichen Lippen jedenfalls nichts mehr im Weg.

Liebe Grüße sendet euch Feline
*Mit freundlicher Zusammenarbeit mit Douglas