Die Sache mit der Freundlichkeit

Ein freundliches Wort kostet nichts und dennoch ist es das Schönste aller Geschenke.

Freundlich zu sein wird nicht mehr ausreichend wertgeschätzt. Im Alltag bleiben Freundlichkeiten immer öfter auf der Strecke. In unserer schnelllebigen und hektischen Zeit leben wir oft unter Zeit- und Leistungsdruck. Freundliche Menschen werden in unserer Gesellschaft schnell als Weicheier abgestempelt. Viele meinen, dass man nur mit Ellenbogenmentalität die Karriereleiter erklimmen kann. Die eigentlichen Werte wie Höflichkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft bleiben dabei immer öfter auf der Strecke. Ich glaube, das viele unserer Mitmenschen eine Reizüberflutung erfahren und schnellstmöglichst auf das schließen was sie am ehesten sehen, nur sich selbst.
Doch dabei ist es doch gerade so wichtig diese kleinen Freundlichkeiten nicht zu vergessen, besonders in der heutigen Zeit bei der alles so hektisch ist. So gesehen ist es doch nicht so schwer sich bei jemanden zu bedanken oder jemandem eine kleine Freude zu bereiten. Oft sind es nämlich die ganz kleinen Dinge im Leben die für einen die größte Bedeutung haben.

Zum Beispiel könnte man sich doch einfach ein Blatt Papier und Stift in die Hand nehmen und in wenigen Zeilen sich bei der Person die man mag bedanken. Oder man überlegt sich genau was einem an dieser bestimmten Person wichtig ist oder was man ihr wünscht.
Meiner Meinung nach braucht man nicht immer einen bestimmten Anlass um einer lieben Person eine Freude zu bereiten. So kann man sich einfach ein wenig Zeit nehmen und dem lieben Kollegen der einen immer schon fast selbstverständlich mit Kaffee versorgt, wenn man gerade mal wieder im Papierkram zu versinken droht bedanken. Oder der lieben Mama einfach mal sagen wie froh man ist das es sie gibt, das sie immer kocht und dafür sorgt das das Zuhause ein Zuhause ist. Auch bei den lieben Geschwistern kann man sich bedanken auch wenn sie einem öfters auf die Nerven gehen- ist man im insgeheimen trotzdem irgendwo froh das es sie gibt. Oder bei den Freunden die einen immer zum Lachen bringen und für einen da sind, wenn man mal wieder mal am Boden liegt. Gelegenheiten gibt es genug.

Doch ich weiß auch das viele wahrscheinlich vor einem leeren Blatt Papier sitzen werden und absolut nicht wissen wie sie so etwas aufschreiben können. Das macht aber überhaupt nichts! Manche sprechen es auch einfach aus oder zeigen ihre Freundlichkeit durch Gesten wie dem Kollegen einen Kaffee bringen oder der Mama im Haushalt das ein oder andere mal mit anpacken.
Ich denke nur es ist einfach wichtig das man sich immer daran erinnert das kleine Freundlichkeiten wirklich wichtig sind im Leben und das man dafür aber keinem die Welt schenken muss, sondern das auch sehr kleine Dinge die nicht mal was mit Geld zu tun haben müssen schon sehr viel wert sind und viel bewirken können. Wenn wir uns offen, ehrlich und entgegenkommend verhalten, wird auch unser Gegenüber respektvoll mit uns umgehen.

Soviel von mir heute, ich hoffe euch hat der kleine Beitrag gefallen und vielleicht auch zum Nachdenken angeregt.

Und nun wünsche ich euch allen freundliche Begegnungen, die euch den Alltag erleichtern und euch ein Lächeln auf die Lippen zaubern.
Eure Feline