[Rezension]  Kiera Cass – Selection

Titel: Selection
Autorin: Kiera Cass
Seitenanzahl: 368 Seiten
Preis: 16,99 €
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 01.02.2013
Verlag: Sauerländer
Reihenfolge der Reihe:

  1. Selection
  2. Selection – Die Elite
  3. Selection – Der Erwählte
  4. Selection – Die Kronprinzessin
  5. Selection – Die Krone

 

Inhalt

Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht liebt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Meine Meinung

Bei diesem Buch wurde ich erst einmal vom wunderschönen Cover angelockt! Mir persönlich gefällt es sehr gut und der Inhalt auf der Rückseite klang auch außerordentlich interessant. Ich muss zugeben am Anfang erinnerte mich der Klappentext zwar etwas an die TV-Sendung“ Bachelor“ die immer in der Werbung kommt, – die ich aber jedes Mal genervt wegdrücke – aber ich muss sagen ich wurde von der Story nicht enttäuscht.   

Idee: 35 Mädchen die um die Krone und den Prinzen kämpfen? Das kann nur ein höllischer Zickenkrieg werden 😀 Aber die Idee an sich ist sehr interessant und lässt viel Handlungs -Spielraum.

Handlung: (Achtung SPOILER Alarm!!) Die Geschichte von „Selection“ spielt in der Zukunft. Nach dem 4. Weltkrieg entstand ein Staat namens Illeá. Es herrscht Monarchie und die Bevölkerung ist in ein Kastensystem unterteilt. (was ich persönlich sehr interessant finde) Insgesamt gibt es acht Kasten die über den jeweiligen Stand und Berufsmöglichkeit der Menschen entscheidet. Die Hauptfigur in dem Buch America Singer lebt mit ihrer Familie in bescheidenen Verhältnissen und versucht ihr täglich Brot zu verdienen. Noch schlimmer geht es aber Aspen, Americas heimlicher Liebe der eine Stufe unter America steht nämlich in Kaste 6. Und dann gibt es da noch den Prinz von IIIleá der sich traditionsgemäß eine Frau aussuchen muss, die neben ihm regieren soll. Deswegen findet ein Casting statt, wo aus dem ganzen Land 35 junge Mädchen herausgesucht werden von denen sich Prinz Maxon eine aussuchen soll. Hier tritt erstmals etwas das „Bachelor Schema hervor, was aber nicht heißt das die Geschichte nicht gut wäre. Auf jeden Fall hat America kein Interesse an diesem Casting. Weswegen Sie sich dort eigentlich nur anmeldet um ihre Familie finanziell zu unterstützen. So wie der Zufall es natürlich will kommt America unter die Top 35 Mädchen. Als America sich dann in einem komplett neuen Leben zurecht finden muss mit der Königsfamilie, Bediensteten und vor allem einem prunkvoller Palast lernte ich den Charakter gleich viel mehr lieben. Trotz das sie eins der wenigen Mädchen aus einer niedrigen Kaste ist, bleibt sie stets bescheiden und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Natürlich kommt aber die Liebesgeschichte in der ganzen Geschichte nicht zu kurz. Während America sich nach ihrer großen Liebe Aspen sehnt kommt in das ganze Liebeschaos auch noch Prinz Maxon hereingeplatzt. Hierzu möchte ich aber auch nicht mehr dazu schreiben, sonst ist ja alles verraten…

Was der ganzen Story vor allem noch die Krone aufgesetzt hat waren natürlich die vielen Zickenkriege und Sticheleien unter den Mädchen die aber der Geschichte mehr Pepp verleiteten.

Schreibstil: Den Schreibstil empfand ich super angenehm zu lesen! Flüssig, so wie es sich gehört. Ich klebte förmlich an jeder Zeile und so war das Buch auch innerhalb von zwei Tagen schnell durchgelesen. Kiera Cass schaffte es einfach durch ihren super fesselnden Schreibstil, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Sie beschrieb auch die gesellschaftlichen Missstände in der Monarchie Illeás und die politische Anspannung was mir persönlich neben der Liebesstory sehr gefallen hat.

Mein Fazit

Ein fantastisches Buch, das eines meiner neuen Lieblingsbücher geworden ist. Ich bin ehrlich, für mich als Mädchen war dieses Buch durch die tollen Frisuren und Kleidungstücken in der Beschreibung einfach ein Traum. Welches Mädchen was gern einkauft würde nicht gern mehrmals am Tag das Outfit wechseln und immer eine andere Frisur bekommen? Für manche die vielleicht mehr an der Liebesgeschichte interessiert sind kann es sein das dies ab und zu etwas langweilig erscheint aber für mich war dieses Buch einfach perfekt! 

 Ouelle Cover & Klappentext